/, Naturstein/Planschliff und Kristallisation eines Kirchheimer Muschelkalks Goldbank in Nürnberg
Planschliff und Kristallisation eines Kirchheimer Muschelkalks Goldbank in Nürnberg2021-03-27T17:02:45+00:00

Project Description

Planschliff und Kristallisation eines Kirchheimer Muschelkalks Goldbank in Nürnberg

 

Architektenhäuser sind für uns immer wieder eine wahre Freue. In diesem Exemplar befindet sich im kompletten Erdgeschoß ein Natursteinboden aus Kirchheimer Muschelkalk Goldbank. Die neuen Besitzer entfernten eine Mauer zwischen Esszimmer und Küche. So ergibt sich eine fast 60m² Fläche, welcher ein Arbeitszimmer von 30m² zwei Stufen tiefer direkt mit dem gleichen Belag anschließt.

Viele große Fensterfronten aus den 1970er und -80er Jahren weisen mittlerweile fehlerhafte Dichtungen auf. So kommt es immer mehr zu Wasserfraß auf Kalksteinen in Fensternähe. Wie auf dem letzten Bild zu sehen ist, war dieser Muschelkalk ebenso von Wasserfraß betroffen.

Der große Vorteil von Muschelkalk in der Sanierung ist dabei, dass er eigentlich ein sehr poröser Naturstein ist und die einzelnen Platten bereits im Steinbruch farblich verspachtelt werden. Spätere Spachtelungen auf dem fertigen Belag fallen so dem Auge weit weniger auf.

Um Unterzähne (leicht zu tief gelegte Ecken mit etwas Höhenversatz zur Nachbarfliese) und Kratzer völlig zu entfernen mussten wir den Belag mehrfach grob schleifen. Auf der nun planen Fläche wurden daraufhin mehrere Mittel- und Feinschliffe bis zum gewünschten Feinheitsgrad geschliffen.

Sollten defekte Fugen vorhanden sein, wäre vor den letzten beiden Schliffen der perfekte Moment sie zu sanieren. Sobald der Belag dann technisch komplett überarbeitet wurde, kann die sogenannte Kristallisation stattfinden. Hierbei wird mit einer Oxalsäure (auch Kleesalz genannt) etwas kalk aus dem Natursteinboden ausgelöst und ähnlich einer Glaslatte über den gesamten Belag verteilt. Dadurch wird der Belag deutlich farblich angefeuert und die letzten feinsten Kratzer verfüllt.

Dadurch steigt der Glanzgrad ungemein in den Seidenglanz, wobei bei feineren Schleifgängen vorab auch Hochglanz möglich ist.

Dieses Schmuckstück wurde im Anschluss noch mit einer Steinseife auf ökologische Weise geschützt und kann mit dieser auch gleich später gereinigt und gepflegt werden. So bleibt die Freude an diesem Traum von einem Natursteinbelag lange erhalten.

Haben auch Sie Fragen zur Sanierung von Marmor, dann rufen Sie uns bitte gerne unter der 0911/6567988 an.